Mutter brennt: Roman. Nominiert für den Österreichischen Buchpreis 2019 (Shortlist) | Cover
Das ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplares. Abweichungen sind möglich.

Mutter brennt: Roman. Nominiert für den Österreichischen Buchpreis 2019 (Shortlist) [Gebundene Ausgabe]

von: Sophie Reyer

Gebraucht kaufen

zur Zeit gebraucht nicht vorrätig

Später kaufen



Wir informieren Sie sobald der Artikel wieder gebraucht verfügbar ist

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzbeschreibung
Luise ist Mutter zweier Kinder, aber es ist ungewiss, ob Ina und Clemens ihre Kinder sind oder ob sie sich diese Kinder nur einbildet. Ihr Exmann erinnert sie immer wieder daran, dass Luise keine Kinder hat. Doch ihr Alltag nach der Trennung ist erfüllt und gehalten von der Sorge um diese Kinder. Als ihr alles zu viel wird, gönnt sie sich mit einer Freundin einen Trip nach Cannes. Dort lernt sie Mark kennen, der weiß, dass Luise das Kind eines Franzosen ist ...

Eva, die Großmutter, ist die beherrschende Frau - bereits tot, mischt sie sich als Bedrohung in das Leben der Protagonisten, vor allem von Clemens ("Clemens ist ratlos. Immer hat er eine Tote im Rücken, die ihm ihre Geschichte erzählen möchte." - Zitat). Ihr Leben wird in Rückblenden aufgerollt, bis zu dem Punkt, an dem sie von einem Franzosen schwanger wird ...

Eine kluge, sorgfältig komponierte philosophische Zusammenschau von in- und übereinandergelegten Szenarien und Geschichten: die Geschichte von Luise, zwischen Alltagsbewältigung mit zwei Kindern und ihrer neuen Liebe Mark;

die Entwicklung von Clemens, mit der Geschichte der Großmutter; und die Geschichte von Ina - eine Pubertätsgeschichte in allen Ausfaltungen.

Weitere Artikel von: Sophie Reyer  (mehr anzeigen)


Produktdetails

ISBN: 3903144851, EAN: 9783903144859

Gebundene Ausgabe: 248 Seiten

Verlag: edition keiper

Veröffentlicht im: August 2019

Größe: 20,6 cm x 12,6 cm x 2,2 cm

Gewicht: 360 g