Freud und Adorno. Zur Urgeschichte der Moderne (LiteraturForschung) | Cover
Das ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplares. Abweichungen sind möglich.

Freud und Adorno. Zur Urgeschichte der Moderne (LiteraturForschung) [Taschenbuch]

von: Christine Kirchhoff (Hg.)

Gebraucht kaufen

15,41 €*

Gebraucht, Akzeptabel 
Versandfertig: sofort

Anmerkungen:
Auflage: 2./2015. Markierungen im Text (in ersten 4 Seiten)

Sie sparen ~ 23%

ehemaliger Neupreis 19,90 €

Später kaufen

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzbeschreibung
Mit Beiträgen von: Emil Angehrn, Helmut Dahmer, Birgit Erdle, Alex Gruber, Philip Hogh, Christine Kirchhoff, Erik Porath und Gunzelin Schmid-Noerr.

Gegenwärtig scheint es stiller um die kulturtheoretischen Ansätze Freuds und Adornos geworden zu sein, die vor einigen Jahrzehnten die Auseinandersetzung mit der Moderne geradezu beherrschten. Wenn die Probleme, die im Mittelpunkt ihres Denkens standen - Freuds 'Unbehagen in der Kultur' und Adornos 'Dialektik der Aufklärung' - heute in einem anderen Kontext wieder wichtig werden, stellt sich auch die Frage nach der Rezeption auf neue Weise.

Die Beiträge des Bandes spüren gemeinsamen Motiven und Fragestellungen Freuds und Adornos nach und untersuchen die Rezeptionsgeschichte von Psychoanalyse und Kritischer Theorie. Ein zentrales Thema ist dabei die Frage nach der äußeren wie der inneren Natur und ihrem Verhältnis zur Kultur und Gesellschaft, ausgehend von der Erfahrung, dass gerade die zunehmende Entmythologisierung der Welt durch den Fortschritt in den Naturwissenschaften neue Mythen hervorbringt: ein Nachleben archaischer Motive in wissenschaftlichem Gewand.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Geisteswissenschaften allgemein (mehr anzeigen)


Produktdetails

ISBN: 3865992129, EAN: 9783865992123

Taschenbuch: 181 Seiten

Verlag: Kulturverlag Kadmos

Veröffentlicht im: Januar 2015

Größe: 22,8 cm x 15,0 cm x 1,4 cm

Gewicht: 283 g

Lagerort: Buchmarie, 64293 Darmstadt, Bunsenstr. 14a

Regal: 2051

Bestellnummer: 3221976_39b