Mythos Ruhrbistum: Identitätsfindung, Innovation und Erstarrung im Bistum Essen 1958-1970 | Cover
Das ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplares. Abweichungen sind möglich.

Mythos Ruhrbistum: Identitätsfindung, Innovation und Erstarrung im Bistum Essen 1958-1970 [Gebundene Ausgabe]

von: Franziskus Siepmann

Gebraucht kaufen

18,91 €*

Gebraucht, Akzeptabel 
Versandfertig: sofort

Sie sparen ~ 53%

ehemaliger Neupreis 39,95 €

Später kaufen

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzbeschreibung
Das Bild des Ruhrbistums war in den Gründungsjahren geprägt von einem großen Aufbruch, von Kirchenneubauten, Pfarreigründungen und einer starken Akzentuierung in der Arbeiterseelsorge. Franziskus Siepmann zeigt detailliert die Entwicklung des Ruhrbistums und die Auseinandersetzungen um verschiedene Seelsorgekonzepte. In den 1960er Jahren setzte mit tiefgreifenden kulturellen, gesellschaftlichen und kirchlichen Umbrüchen ein Wandlungsprozess ein, auf den die Diözese nur zögerlich reagierte. Der Bistumsleitung gelang es nicht, die gesellschaftlichen Veränderungen im Revier aufzunehmen und das katholische Selbstverständnis entsprechend zu aktualisieren. Eine zunehmende Entfremdung der Katholiken von ihrer Kirche war die Folge.

Produktdetails

ISBN: 3837514544, EAN: 9783837514544

Gebundene Ausgabe: 656 Seiten

Verlag: Klartext

Veröffentlicht im: November 2017

Größe: 24,8 cm x 18,2 cm x 3,8 cm

Gewicht: 1466 g

Lagerort: Buchmarie, 64293 Darmstadt, Bunsenstr. 14a

Regal: 30537

Bestellnummer: 2972503_9c8_3x