Reporter: Der Aufdecker der amerikanischen Nation | Cover
Das ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplares. Abweichungen sind möglich.

Reporter: Der Aufdecker der amerikanischen Nation [Gebundene Ausgabe]

von: Hersh, Seymour M.

Neu kaufen

28,00 €*

Neu
Versandfertig: in 1 Werktag

Gebraucht kaufen

zur Zeit gebraucht nicht vorrätig

Später kaufen



Wir informieren Sie sobald der Artikel wieder gebraucht verfügbar ist

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzbeschreibung
Der Aufdecker der US-Nation ruft zum Ungehorsam

Sind die goldenen Zeiten des Journalismus vorüber? Zeitungsreporter konkurrieren mit den Rund-um-die-Uhr-Nachrichten der Kabelsender, Berichte werden nur oberflächlich recherchiert und vorschnell veröffentlicht, weil die Zeit fehlt, an einer sich entwickelnden Story zu arbeiten. Niemand will sich mit investigativem Journalismus die Finger verbrennen: zu teuer, zu zeitintensiv, zu unsicher die Ergebnisse - und zu anfällig für Klagen.

»Ich war immer der Ansicht, einer Zeitung ginge es darum, die Wahrheit herauszufinden, und nicht lediglich über die Diskussionen darüber zu berichten.« Seymour M. Hersh gilt als DER Enthüllungsjournalist in den USA. Nun erscheint eine Sammlung seiner wichtigsten Reportagen - aus heutiger Sicht von ihm selbst kommentiert. Ein Credo für unbestechlichen, mutigen Journalismus und ein Aufruf an die junge Generation von Reportern, sich in der heutigen Zeitungswelt zu behaupten.

Qualitäts-Journalismus im Kampf gegen Fake News und Populismus

Schwierige Stories, unangenehme Wahrheiten und kritische Fragen sind das Spezialgebiet von Seymour M. Hersh. Wie kein anderer Journalist verkörpert er den Inbegriff der »Vierten Macht im Staate«. In seinem Buch »Reporter« erzählt er, wie er arbeitet und gibt tiefe Einblicke in seine großen Reportagen: über Kissinger, die Mafia-Connections der Kennedys bis zu den Hintergründen der Massaker von Vietnam.

- Persönliche Einblicke in Leben und Arbeit des berühmten Investigativ-Journalisten

- Spannende Hintergrundinformationen und pointierte Anekdoten

- Glühendes Bekenntnis zur Pressefreiheit

- Pflichtlektüre für alle Journalismus-Studenten und angehende Reporter

»Es gab noch nie einen Präsidenten, der mich leiden konnte. Ich nehme das als Kompliment.«

Seymour M. Hersh blickt zurück auf eine bewegte Karriere und nimmt die heutige chaotische und unstrukturierte Welt des Journalismus kritisch in den Blick. Unbestechlich, wachsam und unbequem - ein Appell an die Medienwelt und alle, die sie gestalten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Soziologie / Populäre Darstellungen (mehr anzeigen)


Produktdetails

ISBN: 3711002374, EAN: 9783711002372

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten

Verlag: Ecowin

Veröffentlicht im: Februar 2019

Größe: 21,6 cm x 15,6 cm x 3,7 cm

Gewicht: 648 g