Vegetarismus im geschichtlichen Kontext | Cover
Das ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplares. Abweichungen sind möglich.

Vegetarismus im geschichtlichen Kontext [Taschenbuch]

von: Traichel, Stephanie

Gebraucht kaufen

8,56 €*

Gebraucht, Gut 
Versandfertig: sofort

Sie sparen ~ 34%

ehemaliger Neupreis 12,99 €

Später kaufen

*alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,3, Universität zu Köln (Geschichte), 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vegetarismus - die fleischlose Kost. Ein Begriff, der vielen Menschen im Grunde bekannt ist - trotzdem wissen nur wenige, dass sich dahinter nicht nur eine alternative Ernährungsform, sondern eine ganze Philosophie versteckt. Kaum jemand weiß, woher die Idee zu dieser Kost stammt und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringt.

In dieser Arbeit wird der Vegetarismus genau unter die Lupe genommen. Im Vordergrund steht dabei der geschichtliche Aspekt. Es wird explizit untersucht, ob der Mensch von Natur aus ein Fleisch- oder Pflanzenfresser ist und wie die vegetarische Lebensweise bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. entstand und über tausende Jahre hinweg bis in unsere Zeit überlebt hat.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Ergründung der verschiedenen Anlässe, sich für eine fleischlose Kost zu entscheiden. Immerhin leben in Deutschland rund sechs Millionen Vegetarier. Tendenz steigend.

Ein Mode-Trend? Oder handelt es sich hierbei um einen Umbruch in der Ernährung unserer Sozialisation?

Dieser und vielen weiteren Fragen wird im Folgenden detailgenau auf den Grund gegangen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Allgemeines / Lexika (mehr anzeigen)


Produktdetails

ISBN: 3638778444, EAN: 9783638778442

Taschenbuch: 44 Seiten

Verlag: GRIN Verlag

Veröffentlicht im: September 2007

Größe: 20,6 cm x 14,8 cm x 0,8 cm

Gewicht: 104 g

Lagerort: Buchmarie, 64293 Darmstadt, Bunsenstr. 14a

Regal: 31662

Bestellnummer: 1634450_c13